Wolfgang Reeb
Wolfgang Reeb, 
wurde geboren, in Rheinland-Pfalz 1954,als Sohn 
eines Algeriers und einer deutschen Mutter.

Er hatte ab 1981 die Altstadt in Kaiserslautern 
mitaufgebaut und die Erlebnisgastronomie gestaltet. 
Er war Gründer und Vorsitzender des Altstadtvereins 
Kaiserslautern und Mitglied im Vorstand des Gewerbe-
vereins Kaiserslautern. In seiner damaligen 
Gastronomieszene trafen sich die wirtschaftlichen, 
politischen und sportlichen Größen von Kaiserslautern 
und Rheinland-Pfalz. 

Heute führt er erfolgreich den 
Saarbrücker Kunstundkulturclub "Die Winzer"  und ist 
als Unternehmer in den Bereichen, Marketing, Vertrieb 
und Projektmanagement tätig.


                 Wendezeit  - in Prag und Berlin
                         Ein biografischer Bericht
                             von Wolfgang Reeb
 
  „Wendezeit“ – meint  die  wilden  Neunziger nach dem Fall 
 der  Sovjet-Blocks.  Der  Autor  Wolfgang  Reeb  (Jahrgang 
 1954) hat  vor  Ort  den  wirtschaftlichen, gesellschaftlichen 
 und politischen Umbruch Tschechiens und  der  Nach-DDR 
 miterlebt. 

 Der junge Unternehmer aus dem Westen  hat  mit  dünnem 
 Finanzpolster, viel Hoffnung und Idealismus, mit  visionären 
 Gedanken,    aber    auch    Fehlvorstellungen   und    einer 
 ordentlichen Portion Naivität seine  Chancen  gesucht. Wie 
 andere auch hat er die Entwicklung vom Staatssozialismus
 zu einem mehr oder minder harten kapitalistischen System 
 mit auf den Weg gebracht. Nur  wenige  Insider aber haben 
 darüber so persönlich geschrieben. 

 Wolfgang Reebs „Wendezeit“ ist ein biografischer wahrer 
 Bericht – auch wenn er sich zum Teil liest wie ein Krimi … 

ISBN 978-3-89688-406-0 | 100 Seiten | 2010 | Preis: 14,80 €
 Zur Reihe Biographien & Erinnerungen
www.agenda.de/neuerscheinungen/index.php    
Zur Lesung: (und Buchvorstellung)
                                        „DDR - Prag“ Gegen den Strom        
                               Erlebnisse im Wandel der Zeit Von 1990 bis 2000 
                          Eine persönliche Geschichte von und mit Wolfgang Reeb 
                                                Dia – Lesung mit Musik 

Es gibt wenig Zeitzeugen..... 
....   die  die  Entwicklung  Tschechiens  von  1989 – 2000  vor Ort miterlebt haben und Ihre 
besonderen Erlebnisse an die Öffentlichkeit bringen möchten und die wirtschaftlichen sowie 
politischen   Machenschaften   des  Landes  aufzeigen. Diese  wahre  Geschichte  ist  eine 
Mischung aus Kriminalroman und Reiseführer durch die Vergangenheit. 
Ziel  der  dokumentarischen  Biographie  ist  es  aufzuzeigen,  wie  jemand  mit   visionären 
Gedanken in der damaligen DDR und  der  Tschechoslowakei,  im  Umbruch  der  Zeit  vom 
Staatskommunismus in ein demokratisches  System,  mit  geringsten  Mitteln,  Idealismus 
und Naivität den wirtschaftlichen Umbruch mitgestaltet hat Es war eine 10jähre Reise durch 
die tschechoslowakischen Machenschaften, Korruptionen  sowie  der  wirtschaftlichen  und 
gesellschaftlichen Anarchie. Nach all dem Kampf und  den  Wirren  wuchs  über  die  vielen 
Jahre eine Liebe zu dem Land und der Bevölkerung.

www.wolfgang-reeb.de 
Zurück